Die Berufsinfo & Weiterbildung in Österreich ist umfassend. Um eine solche Weiterbildung zu absolvieren, muss die Person bereits ein Studium abgeschlossen haben oder über einschlägige Berufserfahrungen verfügen. Die Zulassungsvoraussetzungen legen die einzelnen Universitäten und Institutionen fest. Damit es den Menschen, die einen Beruf ausüben, möglich ist, diese Kurse zu besuchen, sind die meisten Kurse Teilzeitangebote. Die Kursveranstalter bieten Klassen in den Abendstunden oder in Form von Blockveranstaltungen an. Fachhochschulen dürfen postgraduale Weiterbildungskurse in den Bereichen ihrer akkreditierten Fachhochschul-Studiengänge anbieten (vgl. § 14a Absatz 1 FHStG).

Österreich – ein Land vieler Möglichkeiten zur Weiterbildung

Die Veranstalter berechnen Kursgebühren und verwenden sie, um die Kosten für die Verwaltung zu decken. Sie vergüten schließlich Dozenten und müssen für jene Kosten ebenfalls aufkommen. Zusätzlich entrichten die Teilnehmer Gebühren, um das Studentenwerk zu bezahlen. Die Teilnehmer schließen die Kurse – falls erfolgreich – mit einem akademischen Abschluss oder einem akademischen Titel ab. Sie unterliegen den Kriterien der Qualitätssicherung und halten die internationalen Standards einer Universität ein. In der Berufsinfo & Weiterbildung in Österreich legen die Verantwortlichen viel Wert auf ehrgeizige Bürger.

Weiterbildung in Österreich teilweise teurer als andernorts

Den akademischen Grad „Master of Advanced Studies“ (MAS) erhalten Absolventen der universitären Ausbildung, die den Abschluss eines fachspezifischen Diplom-Studiengangs oder eine gleichwertige Qualifikation erlangen. Die Vorträge und/oder Seminare dieser Kurse müssen mindestens 50 Unterrichtsstunden pro Semester betragen. Den akademischen Grad „Master of Business Administration“ (MBA) erhalten Absolventen, wenn der Kurs eine international vergleichbare universitäre Ausbildung darstellt. Die ausgebildeten Personen investieren knapp 21 % der Kosten eigenständig. Jährlich zahlt Österreich 2,6 Milliarden Euro zugunsten der Weiterbildung. Der eigene Anteil der Menschen ist in Österreich in Relation zu den skandinavischen Ländern, Australien und Großbritannien am höchsten.

Umfangreiche Berufsinfo für unschlüssige Menschen

Jugendliche fragen sich, was der passende Beruf für sie ist und wie sie ihre Stärken am effektivsten geltend machen. Die Berufsinfo & Weiterbildung in Österreich ist breit gefächert. Zunächst stellen sich die Jugendlichen die Frage, an was sie überwiegend interessiert sind. Daraus lässt sich ein passender Job ableiten. Im Bereich Bildung & Wissen bestehen viele spezielle Optionen. Viele junge Menschen arbeiten früh. Sofern sich die Personen nicht bewusst sind, was sie interessiert oder worin sie talentiert sind, stehen

  • Berufsorientierungstests
  • Berufsinformationszentren,
  • Beratungsstellen und
  • Broschüren zur Verfügung.

So erhalten sie einen Vorgeschmack, ob die Arbeit im Büro sie eher reizt oder eine körperlich fordernde oder mit Reisen verbundene Tätigkeit. Arbeiten ist heutzutage facettenreich und dementsprechend stehen viele Tätigkeiten zur Auswahl. Dies erschwert die Entscheidung, sich auf einen bestimmten Beruf festzulegen. Die Materialien listen etliche Möglichkeiten auf, sich zu bilden beziehungsweise weiterzubilden. Es sind genügend Einrichtungen in Österreich verfügbar, um viele Personen auszubilden.

Über den Autor

Dieser Blog beschäftigt sich mit Themen, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nur zu gut aus dem eigenen Arbeitsalltag im Office kennen. Die Kategorien umfassen dabei die moderne Büroausstattung ebenso wie die neuesten Entwicklungen bei Elektronik & Computer. Ohne eine moderne Telekommunikation ist das Arbeiten heutzutage nicht mehr vorstellbar und auch hier werden brandheiße Neuerscheinungen vorgestellt. Die Kategorie Bildung und Wissen beschäftigt sich mit der laufenden Qualifikation im Laufe des Arbeitslebens: Denn ohne Weiterbildung ist auch eine Karriere nicht möglich. Im Business Blog informieren sich Mitarbeiter über ihre Rechte, aber auch ihre Pflichten und belesen sich über neue Trends rund ums Office.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo